Silber-Rudel

Schließ dich unserem Rudel an und finde eine Familie!


    Kapitel 1: Aller Anfang...

    Teilen
    avatar
    Zymbal

    Anzahl der Beiträge : 30
    Anmeldedatum : 08.06.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Zymbal am Do Jun 11, 2009 3:19 pm

    Der Rüde kämpfte offensichtlich mit sich selbst, doch als er Leilas flehenden BLick udn die stumme Bitte darin sah, ergab er sich brummelnd.
    Schön, was wollt ihr denn spielen? ... JAgen, Raufen, verstecken?
    fragtee r mürrisch, doch das leise Funkeln seiner dunklen Augen verriiet, dass er den Welpen gern eine Freude bereitete.
    Auch wenn es eigentlich über seinen Stolz hinausging, doch er war stets der Meinung, dass man mit seinen Grenzen auch neue Wege erkannte.
    Fihardar sprang spielerisch auf, senkte seinen Kopf zu Leila und Lynn, hatte die Kämpferpose.
    Nun? Wer bekommt mich als Erste? fragteer, die Spur von Spott in seiner Stimme.
    Dann sprang er über die Welpen hinweg, landete lautlos hinter ihnen und rief mit dunkler Stimme
    Nun? Ihr wollt doch lernen, gute Jäger zu werden! Also lernt.
    Er sagte es weder befehlend, noch herrisch, allerdings so, dass man die Ernsthaftigkeit seines Tuns bemerkte.
    Fihardar stand bereit, um wegzuspringen, sollte einer der Welpen ihm zu nahe kommen.
    avatar
    Leila
    Rho

    Anzahl der Beiträge : 60
    Anmeldedatum : 09.05.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Leila am Do Jun 11, 2009 3:31 pm

    Leila sah ardar froh an und lachte. Na das wollen wir mal sehen sagte sie spöttisch und lächelte. Dann ging sie zu lynn und So wir gehen von beiden seiten wir haben dann das glück vielleicht auf unserer seite flüsterte sie so das NUR lynn es hören konnte.
    avatar
    Zymbal

    Anzahl der Beiträge : 30
    Anmeldedatum : 08.06.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Zymbal am Do Jun 11, 2009 4:05 pm

    Fihardar sah Leila mit Lynn tuscheln nd ein boshaftes Lächeln umspielte seine LIppen.
    Ein dunkles, mahnendes Grollen kroch seine Kehle hinauf und machte sich Platz, doch Fihardar blickte bereits wieder zum Mond hinauf. Er spiegelte sich zart in seinen schwarzen Augen und sein brustkorb hob sich.
    Dann blickte er erneut zu Leila und Lynn, grinste, dass man seine spitzen Zähne sah und duckte sich erneut, um sofort lospringen zu können.
    Jedenfalls lernen sie, im Rudel zu jagen ... PLäne zu schmieden ... und ... unauffällig zu sein! zählte er in Gedanken auf, als er die beiden Welpen beobachtete.
    Dann blieb er regungslos auf den Boden gekauert, jeder Zeit bereit, auf die kleinste Reaktion der Beiden zu achten.
    avatar
    Lynn

    Anzahl der Beiträge : 22
    Anmeldedatum : 12.05.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Lynn am Do Jun 11, 2009 4:28 pm

    ok Leila! flüsterte Lynn und kicherte, dann pirschte sie sich auf leisen Pfoten von der einen Seite an Ardar ran, sodass Leila von der anderen Seite gehen konnte.
    avatar
    Zymbal

    Anzahl der Beiträge : 30
    Anmeldedatum : 08.06.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Zymbal am Do Jun 11, 2009 4:32 pm

    Fihardar sah die kleine Weiße auf seine ene Seite pirschen und wich automatisch in die andere Seite aus.
    Allerdings blieb er, als er bemerkte, we nah er Leila jetzt war, regungslos stehen und betrachtete beide Welpen mit einem spöttisch- amüsierten Blick.
    Ihr macht euch, Welpen! sagte er spottend und blitze Leila und Lynn grinsend an.
    avatar
    Leila
    Rho

    Anzahl der Beiträge : 60
    Anmeldedatum : 09.05.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Leila am Do Jun 11, 2009 5:23 pm

    Leila war so schnell sie konnte auf ardars rücken und hielt sich mit ihren pfoten fest. Sie versuchte ihre krallen nicht auszufahren weil sie ihm nicht wehtuhen wollte.
    avatar
    Zymbal

    Anzahl der Beiträge : 30
    Anmeldedatum : 08.06.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Zymbal am Do Jun 11, 2009 5:27 pm

    Der Rüde grinste, als Leila auf seinem Rücken war und meinte, unterschwellig knurrend
    Das letze Wort ist noch nicht gesprochen! Und der letzte Akt noch nicht vollführt. Merk euch das!
    Er sprang unvermitelt in die Luft und weil Leila ihre Krallen anscheinend ncih benutze, ar es ein leichtes, die Welpin von seinem Rücken zu katapultieren.
    Allerdings hoffte er, sie würde sich nciht wehtun, denn Ärger mit den Eltern wollte er nicht haben. Oder mit den Ersatzeltern.
    Fihardar blickte Lynn funkelnd an und meinte, hähmisch grinend
    Und was ist mit dir? Willst du auch mal kostenlos fliegen?
    Er stie ein bellendes, raues Lachen aus und ließ seine Augen funkeln.
    Es machte ihm tatsächlich Spaß, auf diese skuriele Art und Weis ezu spielen.
    avatar
    Lynn

    Anzahl der Beiträge : 22
    Anmeldedatum : 12.05.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Lynn am Do Jun 11, 2009 7:46 pm

    Natürlich will ich fliegen! sagte sie sakastisch und grinste fresch. Lynn raste schnell hinter Ardar und sprang auch auf seinen Rücken,doch sie biss sich an seinen Nacken fest, sodass es ihm schwererviel sie amzu schütteln. Sie kicherte amüsiert.
    avatar
    Zymbal

    Anzahl der Beiträge : 30
    Anmeldedatum : 08.06.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Zymbal am Do Jun 11, 2009 7:53 pm

    Der Rüde knurrte unwillig auf, als er die Zähne des Welpen spürte. Er hätte nciht gedacht, dass diese Winzlinge bereits so viel Kraft im Kiefer hatten, doch der Rüde kannte seine Kniffe.
    Warte mal ... Lynn, oder? Pass auf deine KNochen auf! meintee r ebenso sarkastisch wie zuvor Lynn und mit einem dumpfen KNurren ließ der Rüde sich seitlich auf die Seite fallen.
    Lynn musste wohl oder übel loslassen, wollte sie nicht zerquetscht werden und Fihardar hoffte, dieser kleine Plagegeist ins einem Nacken wüsste, wann es genug war.
    Fihardar hoffte es wirklich sher.
    avatar
    Incha

    Anzahl der Beiträge : 43
    Anmeldedatum : 27.05.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Incha am Do Jun 11, 2009 7:54 pm

    Incha sah Ardar und den beiden Welpen zu. Irgendwann legte sie sich einfach hin, ohne das sie es richtig bemerkte. Langsam begann sie, sogar Gefallen an dem Rüden zu finden. Es war nett von ihm, sich so um die Welpen zu kümmern...
    Ihr Blick schweifte über das ganze Rudel und blieb an dem Kadaver hängen. Eigentlich hatte sie richtigen Hunger, doch sie wartete lieber darauf, dass die Alphera mit dem Fressen anfing und dann auch fertig war.
    avatar
    Kaya
    Alphera

    Anzahl der Beiträge : 144
    Anmeldedatum : 09.05.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Kaya am Do Jun 11, 2009 7:56 pm

    Kaya ging auf das tote Tier zu und riss sich ein großes Stück Fleisch heraus.
    Sie legte sich in eine Ecke und fraß. Dann rief sie
    So Moma, Incha ihr könnt jetzt auch gerne was essen 1!!1
    avatar
    Incha

    Anzahl der Beiträge : 43
    Anmeldedatum : 27.05.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Incha am Do Jun 11, 2009 8:10 pm

    Als sie sah, dass Kaya mit dem Fressen fertig war, stand Incha auf, streckt sich kurz und lief dann in Richtung Kadaver. Sie riss sich ein Stück blutiges Fleisch raus und setzte sich dann wieder an die Seite, um das Fleisch in Ruhe zu fressen.
    avatar
    Lynn

    Anzahl der Beiträge : 22
    Anmeldedatum : 12.05.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Lynn am Do Jun 11, 2009 9:51 pm

    Lynn lies los weil ardar sich auf die Seite legte. Hab ich dir wegetan? fragte sie. Lynn hatte gehoft ihn nicht wezutuhen wenn sie ihn in den Nacken beisst, da im Nacken mehr Haut ist und ihre frühere Mutter sie dort auch immer getragen hat. Sie schluzte.
    avatar
    momala
    Delta

    Anzahl der Beiträge : 76
    Anmeldedatum : 09.05.09
    Alter : 23

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  momala am Fr Jun 12, 2009 2:15 pm

    also kaya das sagte das er keinen hunger hatte guckte er erst auf doch er war sich bewusst das er keinen hunger hatte auch wenn er was essen mussste da er seid langer zeit nichts gegessen hatte
    avatar
    Zymbal

    Anzahl der Beiträge : 30
    Anmeldedatum : 08.06.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Zymbal am Fr Jun 12, 2009 2:57 pm

    Fihardar erwiederte Kayas Blick und meinte tonlos, einen kurzen Seitenblick zu Momala werfend
    Ich denke, ich werde nicht sterben, wenn dieser Momala erst einmal etwa sfriss .. schließlich solte er für die nächste JAgd gestärkt sein ...
    Sein Blick ging beinahe automatisch zu dem Weißen und blickte ihn gleichmütig an.
    Die Freude, die er den Welpen gezeigt hatte, war verschwunden.
    Nun war er wieder der alte, der verschlossene, der hasserfüllte FIhardar.
    Und wenn es dem Jüngerlchen da nichts ausmacht, würde ich mit ihm gemeinsam fressen .. sofern es nicht seinen Stolz kränkt!
    Er bleckte seine Zähne und ein dunkles, mörderisches Knurren entwich seiner Kehle.
    Eigenlih wollte er keien Vorurteile haben, doch dafür wurde der Rüde zu oft aus irgendwelchen Rudeln verbannt, meist wegen irgendwelchen Kleinigkeiten.
    Und dazu gehörte auch einmal das Fressen mit einem Wolf, der sich im Stolz gekränkt fühlte, weil Ardar neben ihm gefressen hatte.
    Ach, Fihar! Der hatte nur Komplexe, weil die Fähen dir so schöne Augen gemacht haben! dachte er spöttisch, doch die Wut verschwand nicht.
    Abwartend und gleichmütig sah er Momala, dann KAya an.
    Schließlich war er nur Mitreisender und das ihr Futter.
    avatar
    Kaya
    Alphera

    Anzahl der Beiträge : 144
    Anmeldedatum : 09.05.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Kaya am Fr Jun 12, 2009 3:03 pm

    Oh ich glaube moma hat keinen hunger, du kannst einfach fressen, das andere ist momas sache.
    Sie schaute ihn tiefgründig an. ihre augen strahlten kälte aus, doch wenn man GANZ genau hinschaute, sah man einen funken wärme.
    avatar
    Zymbal

    Anzahl der Beiträge : 30
    Anmeldedatum : 08.06.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Zymbal am Fr Jun 12, 2009 3:17 pm

    Fihardar sah den Funken Wärme, dachte sie allerdings kaum etwas dabei.
    Der Rüde nickte, erhob sich elegant und trat an das Fleich heran. Prüfend sah er sich den Kadaver an, legte wachsam den Kopf schief und es schien, als berechne er die beste Bissstelle.
    Dann schoss sein Kopf urplötzlich nach vorn, seine Zähne verkeilten sich in einem großen Stück Fleisch und unter mörderischem Reißen und dem geräusch knackender ud berstender Knochen riss er ein ziemlich zerfetztes Stück aus dem Kadaver heraus.
    Fihardars Augen funkelten veralten af, es machte ihm chon immer Spaß, Beute auseinander zu nehmen, doch dieses MAl benah er sich einigermaßen.
    Er wich ein Stück vom kadaver zurück, falls der Weiße es sich doch noch anders überlegte und zerrte so heftig an dem Stück Fleisch herum, dass er, als er endlich etwas davon ausgerissen hatte, leicht zurück taumelte, u das Gleichgewicht zu halten.
    Er schlang das Stück herunter, benetzte seine Schnauze mit dem bereits kühlen Blut und fraß ungeniert weiter.
    Wie die anderen ihn sahen, ob sie ihn verabscheuten oder ignorierten, das war jetzt unwichtig.
    Nun hieß es, seine Wut, seine JAgdlust udn vor allem seien angestaute Energie an diesem kräftigen, sehnigen Stück Fleisch auszulassen.
    Als er fertig war, setzte er sich wieder abseits hin udn begann sein bläulich glänzendes Fell zu putzen.
    avatar
    Lynn

    Anzahl der Beiträge : 22
    Anmeldedatum : 12.05.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Lynn am Fr Jun 12, 2009 9:29 pm

    Leila hatte Lynn auf dem Rücken geschmissen und gesagt das sie eine Heulsuse ist.Ich bin keine Heulsuse!!! protestirte Lynn und stand auf. Sie lief zum See und lies sich vor ihm nieder. Sie hatte wieder mal keine Lust ins Wasser zu gehen. Lynn beobachtete das Wasser, wie es sich manchmal bewegte.Ein stilles Wasser. Ich bin keine Heulsuse! mumelte sie vor sich hin, Tränen kullerten ihr übeer das Gesicht.Ok ich bin doch eine Heulsuse nochmehr Tränen kulerten.
    avatar
    Leila
    Rho

    Anzahl der Beiträge : 60
    Anmeldedatum : 09.05.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Leila am Sa Jun 13, 2009 9:15 am

    Leila legte sich neben lynn sorry aber das war wirklich nicht schlimm sagte Leila und legte den kopf auf die pfoten.
    avatar
    Zymbal

    Anzahl der Beiträge : 30
    Anmeldedatum : 08.06.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Zymbal am Mo Jun 15, 2009 3:54 pm

    Fihardar sah den beiden Welpen nach und man meinte, ein feines Lächeln umspielte seine Lefzen.
    Doch das war ebenso schnell verschwunden, wie e sgekommen war.
    Fihardar putze sichw eiter, bis sein Fell wieder glänzte und die alte Pracht besaß.
    Danach streckteer sich, trottete zum Rudel und setzte sich einfach irgendwo hin.
    Es dauerte meist nicht lange, bis jemand kam, um ihn anzusprechen.
    Entweder, um ihn nieder machen zu wollen, oder um sich mit ihm zu unterhalten.
    Fihardar war beides Recht, schließlich hasste er ncihts mehr, als den Schlaf und die LAngeweile.
    avatar
    Enola

    Anzahl der Beiträge : 26
    Anmeldedatum : 17.06.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Enola am Mi Jun 17, 2009 9:14 pm

    Nichts, kein geräusch verriet die dunkle Gestalt die mit der dunkelheit verschmolzen durch die Nacht wanderte.
    Geräuschlos und höchst elegant schnürte Enola durch die dunkelheit.
    Das nur das leichte zucken ihrer Muskeln beim laufen verriet das sie angespannt war.
    Ihre Ohren zuckten nervös, während sie über die Landschaft preschte.
    Sie wusste, das sie eine Revier grenze überschritten hatte, doch sie hatte sich nicht gemeldet weil sie befürchtete so dem Rudel zum Ofper zu fallen...sie wusste nicht was für einen CHarackter das Rudel hatte...wie gross es war...
    Ihr seidiges Fell, so schwarz wie die Nacht, wehte leicht im wind.
    Sie stoppte abprupt, die Gerüche waren stärker geworden.
    SIe erkannte das Rudel, vorsichtig schlich sie näher.
    Ihr körper unsichtbar, verborgen von der Dunkelheit.
    Nur ihre goldbraunen augen stachen aus der nacht, wie ein Dämon Stand sie da und beobachtete die Welpen, das Rudel, sie bleckte die Zähne...egal wie stark sie war...sie würde wohl nciht lange überleben gegen diese überzahl...was sollte sie nun tun?
    ...sie war noch nicht bemerkt worden...
    Sie könnte einfach verschwinden...wieder alleine...wie die bedeutung ihres namens...sie hatte ihn sich selbst verliehen...ihren wahren namen hatte sie in die hinterste ecke ihres bewusstseins verbannt...
    Doch...sie wollte nicht mehr einsam sein.
    Langsam, schob sich die elegante Gestalt aus der Dunkelheit.
    Nun stand sie da, wie ein Dämon aus dem Nichts aufgetaucht.
    Ihre Augen blickten starr auf auf das Rudel, sie waren nicht feindlich doch entschlossen.
    ...wenn ein kampf entschtehen würde...würde sie nicht wehrlos untergehn!
    avatar
    Kaya
    Alphera

    Anzahl der Beiträge : 144
    Anmeldedatum : 09.05.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Kaya am Mi Jun 17, 2009 9:23 pm

    Kaya sah den anderen Wolf. Einen anderen Wolf.
    Sie schaute tief in seine oder ihre Augen. Die Sonne ging grade auf, so konnte sie seine oder ihre Augen sehen.
    Sie ging auf den fremden Wolf zu und sagte mit Alphera-Stimme, und aufgebaut
    Hallo, mein Name ist Kaya, Alphera des Silber-Rudels, was willst du in unserer Gegend ?? Und wer bist du überhaupt. Sie sah den Wolf kritisch von oben bis unten an.
    avatar
    Enola

    Anzahl der Beiträge : 26
    Anmeldedatum : 17.06.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Enola am Mi Jun 17, 2009 9:42 pm

    Enola zuckte unmerklich zurück als sie bemerkte das einer der Wölfe auf sie zu kahm.
    Nocheinmal blitzte ihr der Gedanke das sie noch immer flüchten konnte durch den Kopf.
    Doch, nein sie hatte ihre wahl getroffen und musste jetzt mit den konsequenzen leben...so wurde sie erzogen wenn das ihr tot war, war das ihre schuld und wenn nicht hatte sie eben glück gehabt.
    Sie blickte die Wölfin kalt an.
    Ihre stimme erklang leise und melodisch.
    Nennt mich Enola...
    Sie zuckte zusammen als sie ihre stimmer hörte...wie lang war es her als sie das letzte mal gesprochen hatte...ich kahm durch zufall in diese Gegend...verzeiht...wenn ich unrecht getan haben sollte...so war es nicht in meiner absicht...ich bitte euch...verschont mich...ich bin kein feind!...ich würde...Sie stockte, sie spührte wie die angst in ihr aufstieg und unterdrückte sie, ihre kalte Maske durfte nicht wackeln.
    ihre leise stimme zitterte als sie weiterfuhr
    ...ich ...ich würde mich gerne anschliessen...eurem rudel...
    Sie wich kaum merklich zurück als erwarte sie einen angriff.
    Und sah die Alphera unverwant an
    avatar
    Kaya
    Alphera

    Anzahl der Beiträge : 144
    Anmeldedatum : 09.05.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Kaya am Do Jun 18, 2009 4:07 pm

    Kayas Anspannung wich von ihrem gesicht. Doch sie blieb vorsichtig. Man konnte nie wissen. Sie lächelte die neue fähe freundlich an und sagte
    Das is doch kein Problem. Du kannst dich uns total gerne anschließen. Wir hatten auch nicht vor dich anzugreifen. Sie lächelte noch einmal warmherzig. Also, ich bin Kaya und dort drüben sind sie ging zu dem schlafenden Rudel das sind incha, sie deutete auf die weiße fähe, momala, sie deutete auf den weißen rüden, lynn und leila, sie deutete auf die beiden welpen, und fihardar. Er gehört nicht zum rudel, zieht aber mit uns.
    avatar
    Enola

    Anzahl der Beiträge : 26
    Anmeldedatum : 17.06.09

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Enola am Do Jun 18, 2009 6:55 pm

    Eh okey...ehm...und was soll ich jetzt tun?Hab ich irgendwelche test die ich bestehen muss...oder mutproben...oder kämpfe?, Aufgaben?
    Sie sah die Alphera interessiert an.
    Sie hoffte das sie nicht kämpfen musste.
    Ihre ohren spielten nervös und ihr schwanz zuckte.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Kapitel 1: Aller Anfang...

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Dez 13, 2018 4:40 am